Stadtbibliothek.jpg

Stadtbibliothek Koblenz

im Forum Confluentes
Veranstaltungen

25.06.2019 - Wie das 'bauhaus' wirklich war. Weimar, Dessau und Berlin - drei Stationen neuer Gestaltung

 14 Jahre nur hat das „Bauhaus“ existiert. Es war eine einzigartige Ansammlung der fortschrittlichsten Künstler und Gestalter ihrer Zeit, von Walter Gropius über Paul Klee, Lyonel Feininger, Oskar Schlemmer bis zu Wassily Kandinsky – und wurde dabei immer wieder so heftig angegriffen wie gepriesen.

Zwei Mal musste es wegen der Nationalsozialisten seine Zelte abbrechen, drei Direktoren haben es in sehr unterschiedlicher Weise geprägt. Gewonnen haben die Nazis ihren Kampf nicht, denn durch Emigration hat sich der „Bauhaus“-Gedanke international verbreitet. Die Vielfalt dessen, was in Weimar, Dessau und Berlin geschah, ist heute einem recht einseitigen Bild dieser besonderen Schule gewichen. Folgen Sie einer spannenden Schilderung der Wege dieses legendären Schulmodells.

Referent: Thomas Brandt (http://thomas-brandt-kunst.de)


Wann: Dienstag, 25.06.2019 um 19 Uhr

Wo: Stadtbibliothek Koblenz (Zentralplatz 1)

Eintritt: kostenfrei

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Stiftung Deutscher Denkmalschutz.



26.06.2019 - Ursula Krechel liest aus ihrem Roman „Geisterbahn“

Fast ein Jahrhundert umspannt der Bogen dieses Romans, mit dem Ursula Krechel fortsetzt, was sie, vielfach ausgezeichnet und gefeiert, mit „Shanghai fern von wo“ und „Landgericht“ begonnen hat. „Geisterbahn“ erzählt die Geschichte einer deutschen Familie, der Dorns.
Als Sinti sind sie infolge der mörderischen Politik des NS-Regimes organisierter Willkür ausgesetzt: Sterilisation, Verschleppung, Zwangsarbeit. Am Ende des Krieges, das weitgehend bruchlos in den Anfang der Bundesrepublik übergeht, haben sie den Großteil ihrer Familie, ihre Existenzgrundlage, jedes Vertrauen in Nachbarn und Institutionen verloren. Anna, das jüngste der Kinder, sitzt mit den Kindern anderer Eltern in einer Klasse. Wer wie überlebt hat, aus Zufall oder durch Geschick, danach fragt keiner. Sie teilen vieles, nur nicht die Geister der Vergangenheit.
2009 erhielt Ursula Krechel den Joseph-Breitbach-Preis, 2012 wurde sie für ihren Roman „Landgericht“ mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet.

Musikalisch begleitet wird die Lesung von Santana Reinhardt & Friends.
Eine Kooperation der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz, des Kulturamtes und der Stadtbibliothek der Stadt Koblenz, der Buchhandlung Reuffel sowie Django Reinhardt Musicfriends e. V.

Lesung

Wann: Mittwoch, 26.06.2019 um 19:00 Uhr

Wo: StadtBibliothek Koblenz im EG

Eintritt: Der Eintritt kostet 10 €. Karten sind ab sofort im Vorverkauf in der StadtBibliothek Koblenz erhältlich.



DONNERSTAGSVORTRÄGE 2019

Der Sommer in Koblenz wird unterhaltsam und informativ: An allen Donnerstagen im Juli und August 2019 bieten Gleichstellungsstelle und StadtBibliothek Koblenz die beliebten DONNERSVORTRÄGE an und haben auch in diesem Jahr ein bunt gefächertes Programm zusammengestellt. Die Vorträge haben wohl klingende Titel und versprechen den Zuhörerinnen und Zuhörern interessante Einblicke in unterschiedliche Lebensbereiche. Den Auftakt am 4. Juli 2019 macht die bekannte und beliebte Moderatorin Patricia Küll mit ihrem Vortrag “Hauptrolle oder Nebenrolle? Die Kunst, Star und Regisseurin des eigenen Lebens zu sein.“  Auch an den folgenden Donnerstagen stehen spannende Vorträge an. So geht es z.B. um Kommunikation, um die Kraft des Atems, um Stressbewältigung und Resilienz – Themen, die viele Menschen ansprechen und die von allgemeinem Interesse sind. Passend zum jeweiligen Vortragsthema präsentiert die StadtBibliothek stets ausgewählte Bücher, die gerne ausgeliehen werden können.

Die DONNERSTAGSVORTRÄGE finden in der StadtBibliothek Koblenz im Forum Confluentes statt. Der Eintritt kostet jeweils 3 Euro.

Karten sind im Vorverkauf ab dem 11. Juni 2019 in der StadtBibliothek zu erwerben.

Die Vorträge beginnen um 17 Uhr, Einlass ist ab 16.30 Uhr. Bitte beachten Sie, dass nach Veranstaltungsbeginn kein Zutritt mehr möglich ist.

Gerne können Sie sich mit Ihren Fragen auch direkt an die Gleichstellungsstelle wenden: Fon 0261/ 129 1051 oder E-Mail: gleichstellungsstelle@stadt.koblenz.de

Flyer Donnerstagsvorträge 2019


Koblenz liest ein Buch 2019



Wie Sie mitmachen können, an welchen Orten in der Stadt die Bücher ausliegen und neu hinzukommende Veranstaltungen finden Sie laufend aktualisiert unter www.buch.koblenz.de.


Unbenannt-1










Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.